Home  |  Über uns / Kontakt  |  Links  |  Suche  |  Deutsch  |  Englisch

Verlag - Archiv

10. November 2014: Kairi Look Ehrengast an der Jahresmitgliederversammlung 2014 der Deutsch-Estnischen Gesellschaft Berlin

Die estnische Schriftstellerin Kairi Look war literarischer Ehrengast der diesjährigen Jahresmitgliederversammlung der Deutsch-Estnischen Gesellschaft Berlin am 10. November im Schleiermacherhaus. Gemeinsam mit der Übersetzerin Irja Grönholm las sie aus ihrem Kinderbuch «Ville macht sich auf die Socken», das 2014 im Schweizer BaltArt-Verlag auch auf deutsch erschienen ist. Sie ließ das Publikum eintauchen in die Welt des jungen, neugierigen Lemuren Ville, der sich mit seinem neuen Freund, dem französischen Eichhörnchen Pierre, als blinder Passagier auf in die Welt macht…

Die beiden wichtigsten Botschaften, die Kairi Look mit ihrem Buch Kindern wie Erwachsenen auf den Weg geben will: «Schaut euch an, die Welt ist groß und interessant. Seid neugierig und blickt über den Tellerrand hinaus». Aber auch: «Das Gras mag in der Ferne grüner erscheinen als zu Hause, ist aber oft nicht. Wichtig ist, dass ihr selbst Erfahrungen macht.»

Irja Grönholm wies in der Diskussion mit dem Publikum auf die wohlklingende Prosa Kairi Looks hin, die mit vielen Alliterationen arbeitet. In der Lesung auf Deutsch wurde deutlich, wie treffend ihr die Übersetzung aus dem Estnischen gelungen ist.

Kairi Look stellte auf der Jahresmitgliederversammlung auch ihre beiden neuen Bücher vor, die jüngst auf Estnisch erschienen sind: das von dem Comic-Zeichner Kaspar Jancis gestaltete «Lennujaama lutikad ei anna alla» («Flughafenwanzen geben nicht nach»), das beim estnischen Kinderbuchwettbewerb 2014 den ersten Preis gewonnen hat, sowie ihr neuestes Werk «Peeter, sõpradele Peetrike» («Peter, für Freunde Peterchen»).

Carsten Wilms


15. Oktober 2014 - Andermatt (CH): Lesung «Das Brüderbataillon»




«Versäume dich am Gotthard» heisst der Titel der monatlichen Veranstaltungsreihe ZEITRAUM GOTTHARD, mit der jeweils am 15. Tag des Monats Kultur aus nah und fern in der Gotthardregion einkehrt. 

 

Die Veranstaltung vom Mittwoch, 15. Oktober 2014, 16 Uhr fand im alterhwürdigen Talmuseum Ursern in Andermatt UR statt.

 

Zu Gast war dieses Mal Daniel Sägesser (Bern/Tallinn), Finnland-Kenner, Baltikum-Spezialist, Historiker und BaltArt-Verleger.

Zusammen mit dem Historiker und Schwedenspezialist Markus Althaus (Bern) stellte er seine Übersetzung des Romans «Das Brüderbatallion» (schwedischer Originaltitel «Brödrabataljonen») von Eino Hanski (1928-2000) einer uberschaubaren, aber sehr interessierten und engagierten Publikumsschar vor.
Der Autor Eino Hanski beschreibt in diesem Roman das Schicksal von ingermanländischen Soldaten im Finnisch-Russischen Fortsetzungskrieg 1941-1944.


Link des Veranstaltungsorts

Bilder von der Lesung:

 


14. Oktober 2014 – Mörfelden (D) - Irja Grönholm liest aus «Ville macht sich auf die Socken»


Im Ramen der Veranstaltungsreishe «Begegnungen mit dem Baltikum» in Mörfelden-Walldorf (BRD) präsentierte Übersetzerin Irja Grönholm das Kinderbuch «Ville macht sich auf die Socken» aus dem BaltArt-Verlag.

Datum: 14. Oktober 2014 
Zeit: 19 Uhr
Ort: Stadtbücherei Mörfelden – Kulturhaus – Bahnhofstrasse 1

Link


«Das Brüderbataillon» – Buchvernissage am Seetaler Poesiesommer




Lasen auf Deutsch und Schwedisch aus dem Antikriegsbuch von Eino Hanski (v.l.) Daniel Sägesser und Markus Althaus.

Im Rahmen des renommierten Literaturfestivals Seetaler Poesiesommer fand am 8. Juli 2014 auf Schloss Hallwyl im Aargauer Seetal die Buchvernissage der deutschen Übersetzung des Romans «Brödrabataljonen» des schwedisch-ingermanländischen Schriftstellers Eino Hansiki statt. Das Buch mit dem Titel «Das Brüderbataillon» wurde von BaltArt-Verleger Daniel Sägesser präsentiert, der auch für die Übertragung aus dem Schwedischen ins Deutsche verantwortlich zeichnet.

Mitwirkende:

Daniel Sägesser (Übersetzer / Verleger) las aus dem deutschen Text und erläuterte Zusammenhänge und Hintergründe des Werks.
Markus Althaus (Historiker/Schwedenspezialist) las Passagen aus dem schwedischen Original «Brödrabataljonen».
Max Dohner (Schriftsteller/Kolumnist) las aus seinem Roman «Das Glück der Flüchtigen».
Hansruedi Zeder (Musiker) spielte zur Buchvernissage flüchtige Fugen auf dem Clavichord.
Ulrich Suter (Kulturvermittler / Organisator des Seetaler Poesiesommer) moderierte den Anlass.
Und vor allem: das Publikum – es bestand aus rund 30 Interessierten.


Weitere Angaben können dem Flyer entnommen werden:

Buchvernissage «Das Brüderbataillon», 8. Juli 2014, 18 h, Schloss Hallywyl (AG)/Schweiz – Literaturfestival Seetaler Poesisommer

 

Bildimpressionen von der Buchvernissage:
 


17. bis 26. Januar 2014: Ville besucht die Grüne Woche in Berlin

Die Internationale Grüne Woche ist die weltgrösste Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau und findet traditionell jeweils am Jahresanfang in den Berliner Messerhallen unter dem Funkturm statt. An der vom 17. bis 26. Januar 2014 zum 79. Mal durchgeführten Schau war Estland diesmal Partnerland. Dabei konnten sich die Besucherinnen und Besucher auch mit literarischem Schaffen aus Estland bekannt machen. Konkret waren Autorin Kairi Look und Übersetzerin Irja Grönholm vor Ort und präsentierten das estnische Kinderbuch «Ville macht sich auf die Socken» aus dem BaltArt-Verlag.

Bilder von der Buchpräsentation an der Grünen Woche in Berlin: